Der erweiterte Landesausschuss besteht aus 30 Mitgliedern und setzt sich zusammen aus einem unparteiischen Vorsitzenden, zwei weiteren unparteiischen Mitgliedern, neun Vertretern der Ärzte, neun Vertretern der Krankenkassen und neun Vertretern der Krankenhäuser.

Neben den Mitgliedern wirken das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen und die Patientenvertreter an den Sitzungen des erweiterten Landesausschusses beratend mit.

Entscheidungen in Anzeigeverfahren nach § 116b Absatz 2 SGB V werden nach der Geschäftsordnung des erweiterten Landesausschusses in Besetzung mit einer kleineren Zahl von Mitgliedern des erweiterten Landesausschusses im Entscheidungsausschuss bestehend aus dem Vorsitzenden, zwei Vertretern der Ärzte, vier Vertretern der Krankenkassen und Ersatzkassen sowie zwei Vertretern der Krankenhäuser gefasst.


Anschrift:

Erweiterter Landesausschuss
der Ärzte, Krankenkassen und Krankenhäuser
für den Bereich Westfalen-Lippe
Robert-Schimrigk-Straße 4-6
44141 Dortmund

Telefon: 0231/9432-3599
Fax: 0231/9432-89222

E-Mail: eLA@kvwl.de